Prinzessin Paranoia hat Beschwerde eingelegt

Wie der Name der PP es schon verrät, liegt bei ihr eine paranoide Persönlichkeitsstörung vor. Dies hat eine Gutachterin in einem Gerichtsverfahren attestiert. In dem Gutachten wird noch eine instabile Persönlichkeitsstörung erwähnt, und festgestellt, dass bei der Klägerin noch eine enorme Streitsucht vorhanden ist.

So wundert es auch nicht, dass die streitsüchtige PP nicht nur ständig mit mir persönlich Streit sucht, sondern auch regelmäßig mit Personen aus meinem Umfeld.

Prinzessin Paranoia fährt extra von Bochum nach Gelsenkirchen zu meiner Wohnung, filmt dort ihren schwachsinnigen Auftritt, und kommentiert dies mit:

Für euch unterwegs, mitten im Feindesgebiet…

Anschließend behauptet die Irre, dass ich ihr nachstellen würde.

Als ich im Januar 2018 bei einer Gerichtsverhandlung in Bochum war, und in Bochum zur U-Bahn wollte, lief mit PP über den Weg, die voller Begeisterung gleich ihr Handy zückte, und mich freudestrahlend filmte und/oder fotografierte. Wenn aber PP von mir angeblich fotografiert und/oder gefilmt wird, dann soll das für sie ein angeblicher Grund für ein Gewaltschutzverfahren sein. Wie irre.

Wenn PP am 8.5.2018 eine Gerichtsverhandlung von mir besucht, ohne zu wissen, dass sie dort als Zeugin geladen wurde, weil sie die Ladung wegen Umzug nie erhalten hatte, dann ist das für sie völlig normal, obwohl sie regelmäßig vorgibt, dass sie vor mir und dem Gericht Angst hätte.

Wenn ich dann ein Monat später eine Gerichtsverhandlung von ihr besuche, dann hält sie dies wieder für einen angeblichen Grund für ein Gewaltschutzverfahren. Total irre.

Und wenn sie zweimal das Cafe del Sol aufsucht, obwohl sie jeweils bemerkt hat, dass ich dort bereits sitze, dann meint sie auch, dass dies ein Grund  für ein angebliches Gewaltschutzverfahren wäre. Echt irre.

Natürlich gibt es nicht nur ein Gutachten über PP, sondern sie ist auch der Sozialpsychiatrischer Dienst der Stadt Bochum kennt die Frau längst.

Bei dieser psychiatrischen Gemengelage kann es wohl kaum verwundern, dass sie nun mal wieder Rechtsmittel eingelegt hat, dass sie gerne weiter streiten möchte, obwohl das AG bereits zwei Gewaltschutzanträge von ihr abgeschmettert hat. Mit einer Beschwerde war natürlich zu rechnen.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Prinzessin Paranoia hat Beschwerde eingelegt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.